Bautzen, DER LANDKREIS

Informationen und Hilfestellung zur Erarbeitung von Hygienekonzepten

Hygienekonzept
06.09.2021

Das Gesundheitsamt steht zur Beratung und Prüfung von Hygienekonzepten zur Verfügung.

Laut aktueller Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung sind für Geschäfte, Einrichtungen, Unternehmen, Veranstaltungen und sonstige Angebote eigene Hygienekonzepte schriftlich zu erstellen und umzusetzen. Diese sind nach den Vorgaben der aktuell gültigen Corona-Schutz-Verordnung und der Allgemeinverfügung „Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus Krankheit-2019“ zu erstellen.

Es bedarf nicht grundsätzlich einer Genehmigung durch das Gesundheitsamt. Es kann jedoch jederzeit eine Überprüfung stattfinden, bei der das Hygienekonzept in schriftlicher Form vorgezeigt werden kann.
Derzeit bedürfen nur Großveranstaltungen mit gleichzeitig über 1000 Besucherinnen und Besuchern einer Genehmigung durch das Gesundheitsamt.

 

    Hygienekonzepte

    Allgemeines und Grundsätze

    • verantwortlicher Ansprechpartner vor Ort (Name, Kontaktdaten)
    • Ausschluss von Personen mit Symptomen, die auf eine Sars-CoV-2 Infektion hinweisen
    • Hinweise zur Husten- und Niesetikette
    • Regelungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Personal und Besucher
    • Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern
    • Begrenzung der Kunden-/Besucherzahlen anhand der örtlichen Gegebenheiten unter Berücksichtigung der geltenden Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen
    • Einlassmanagement zur Einhaltung der maximal möglichen Kunden-/Besucherzahl
    • Vermeidung enger Bereiche, Besucherlenkung, Vermeidung von Warteschlangen > Wegeführung sinnvoll planen
    • Information aller Besucher/Gäste über Schutz- und Hygieneregeln (wie Piktogramme, Beschilderung, Hinweistafeln, Abstandsmarkierungen…)
    • Möglichkeit zur Händedesinfektion oder zum Händewaschen am Eingang oder in  weiteren Räumlichkeiten und im Sanitärbereich (Desinfektionsmittel mindestens begrenzt viruzid wirksam)
    • Regelmäßige bedarfs- oder nutzungsbedingte Reinigung und Desinfektion von Oberflächen
    • Lüftungskonzept für Innenräume
    • Nachweisliche Belehrung der Mitarbeiter über die Maßnahmen
    • Arbeitgeber: besondere Schutzmaßnahmen, branchenspezifisch bzw. Konzepte von Fachverbänden
    • Speisen- und Getränkeangebot: Vorrangig Verwendung von Einwegmaterial, bei Mehrwegmaterial eine Aufbereitung bei mindestens 60 °C + vollständige Trocknung

    Zusätzliche Maßnahmen für Großveranstaltungen

    • Kontaktdatenerfassung vorrangig durch digitale Systeme, alternativ analog
    • Testpflicht mit Ausnahme von nachweislich geimpften oder genesenen Personen
    • Maßnahmen zur Begrenzung des Alkoholausschankes und Zutrittsverbot für erkennbare alkoholisierte Personen
    • Einsatz von Sicherheitspersonal

    Mehr zum Thema Coronavirus

    Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten