Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: Landkreis plant aktuell keine Schließung von Kitas und Schulen

Coronavirus
06.11.2020

Im Landkreis Bautzen sind am Freitag insgesamt 166 neue Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden.

Im Landkreis Bautzen sind am Freitag, 6. November 2020, insgesamt 166 neue Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. Weitere 81 Patienten gelten inzwischen als genesen. Eine weitere Patientin ist verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 37 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Derzeit sind 1633 Personen aus dem Landkreis Bautzen infiziert, davon werden 44 stationär behandelt. Zusammen mit Patienten aus anderen Landkreisen versorgen die Kliniken im Landkreis Bautzen aktuell 72 Corona-Patienten.

Die Zahl der Quarantänen steigt auf 3.552. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 337,27 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner.

Unter den aktuell Infizierten ist die Altersgruppe der 50- bis 70-Jährigen besonders betroffen. Das Infektionsgeschehen erstreckt sich dabei über den gesamten Landkreis.

Aktuell sind neben zahlreichen Einrichtungen vor allem eine Behindertenwohnstätte in Arnsdorf und ein Pflegeheim in Wittichenau besonders stark betroffen. Zur Absicherung des Betriebs in Arnsdorf wurde die Bundeswehr bereits um logistische Unterstützung im Sinne „Helfender Hände“ angefragt. Gleiches ist für das Pflegeheim in Wittichenau in Vorbereitung.

In einer Pressekonferenz hat Landrat Michael Harig die weiteren Maßnahmen für den Landkreis Bautzen vorgestellt. So wird das Gesundheitsamt ab Montag in einer Corona-Struktur arbeiten. Neue Sachgebiete werden speziell für die Aufgaben der Corona-Arbeit eingerichtet. Die sonstigen Aufgaben des Gesundheitsamtes werden auf ein Mindestmaß zurückgefahren. Weitere 120 Beschäftige des Landratsamts sowie 20 Soldaten der Bundeswehr und Angestellte des Freistaates sowie Studenten der Hochschule Meißen werden dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt.

Zudem kündigte Landrat Harig eine Verstärkung der Kontrollen für die Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung an. „Gemeinam mit den Ortspolizeibehörden werden wir künftig noch genauer hinschauen, wenn die angeordneten Maßnahmen nicht eingehalten werden“, so Harig.

Aktuell sind keine Schließungen von Schulen und Kitas vorgesehen, da diese Einrichtungen momentan kaum zum Infektionsgeschehen beitragen. Einschränkungen gibt es hier eher aus organisatorischen Gründen, etwa aufgrund von Quarantänefällen beim Personal. Dieses Vorgehen ist in dieser Woche mit Ministerpräsident Kretschmer abgestimmt worden und wird Ende der kommenden Woche überprüft. Harig: „Nur wenn es uns gelingt, die Infektionszahlen zu drücken, können wir Schließungen von Schulen und Kitas sowie weitere Kontaktbeschränkungen und Maßnahmen verhindern.“

„Die Kapazitäten der Kliniken sind endlich und wir wollen nicht, dass wir mit einer hohen Zahl an stationär behandelten Corona-Patienten in dramatische Not im Gesundheitsbereich geraten“, so Harig weiter.

Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates

Um eine effiziente Bejagung von Schwarzwild zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu gewährleisten, hat der Freistaat Regeln erlassen, die gemeinschaftliche Jagden auch unter Corona-Pandemiebedingungen ermöglichen.

Information für Hausärzte

Das Gesundheitsamt weist auf die aktualisierte Orientierungshilfe für Ärztinnen und Ärzte des RKI zu Testkriterien und Maßnahmen bei Patienten mit Corona-Verdacht hin.

Betrieb des Landratsamtes

Aufgrund der vorgesehenen Abordnungen von Mitarbeitern schließt das Landratsamt Bautzen ab Montag, 9. November 2020, für den Besucherverkehr. Nur noch in Ausnahmefällen sind persönliche Vorsprachen ausschließlich nach vorheriger Vereinbarung per Telefon oder Email möglich. Ab kommende Woche werden auch zahlreiche Dienstleistungen des Landratsamtes nicht mehr in der gewohnten Weise zur Verfügung stehen. Eine genaue Übersicht der Einschränkungen wird Anfang der kommenden Woche bekanntgegeben. „Wichtig ist: Alle Zahlungen, die der Absicherung des Lebens dienen, werden weiter gezahlt“, so Landrat Harig. Die KfZ-Zulassungsstellen bleiben weiterhin mit der bereits üblichen Online-Anmeldung geöffnet. Auch Baugenehmigungen werden weiter erteilt.

Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

Mehr zum Thema Coronavirus

Alle Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten