Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: 141 Neuinfektionen am Donnerstag

Coronavirus
29.10.2020

Im Landkreis Bautzen sind 141 neue Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden.

Im Landkreis Bautzen sind am Donnerstag, 29.10.2020, 141 neue Infektionen mit dem Coronavirus festgestellt worden. Damit liegt der 7-Tage-Wert bezogen auf die Gesamteinwohnerzahl im Landkreis Bautzen bei 540 (180,15 pro 100T EW).

Die Zahl der Quarantänen steigt auf 1617 Fälle. 24 weitere Patienten gelten als genesen. Derzeit sind 793 Personen im Landkreis Bautzen mit dem Coronavirus infiziert. Davon werden zwölf Patienten in einer Klinik behandelt.

Aufgrund eines festgestellten Corona-Falls in der Bautzener Kita „Friedrich Schiller“ und der angeordneten Quarantänen, bleibt diese bis auf weiteres geschlossen. Eine Notbetreuung kann momentan nicht angeboten werden.

Stärker betroffen sind unter anderem ein Pflegeheim in Bautzen sowie im Raum Königswartha. Das Gesundheitsamt hat bereits umfangreiche Tests vorgenommen.

Im Laufe des heutigen Tages hat das Gesundheitsamt umfangreiche Vororttestungen in Kindereinrichtungen sowie Wohnstätten für Behinderte durchgeführt. Die Testergebnisse stehen noch aus.

Landrat Michael Harig zu dem Beschluss von Bund und Länder vom 29.10.2020:

"Wegen der hohen Infektionszahlen habe ich grundsätzlich Verständnis für eine Verschärfung und Anpassung von Maßnahmen. Bedenklich sehe ich jedoch die Schließung von Hotels, Gastronomie sowie Kinos und Theater einschließlich aller Sport- und Freizeiteinrichtungen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind überall dort bewährte Hygienekonzepte vorhanden, welche auch kontrollfähig sind. Meine Befürchtung ist, dass die Menschen ihre Aktivitäten nun ins private Umfeld verlagern, welches faktisch nicht kontrollfähig ist. Unabhängig davon bitte ich alle Mitbürger, verantwortlich zu handeln. Hygiene und Abstand sind praktizierbar und erforderlich. Corona ist keine Angelegenheit der deutschen Innenpolitik sondern eine globale Herausforderung. Wir sollten alles tun, um im bzw. ab Dezember wieder mehr Normalität leben zu können."

In eigener Sache:

Aufgrund des erhöhten Arbeitsaufwandes sind aktuell Beschäftigte anderer Fachämter im Corona-Dienst des Gesundheitsamtes unterstützend tätig. Daher kann es bis auf weiteres dazu kommen, dass bei der Bearbeitung von Dienstleistungen des Landratsamtes mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist. Wir bitten um Verständnis.

Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

Mehr zum Thema Coronavirus

Alle Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten