Bautzen, DER LANDKREIS

Landrat warnt vor Kahlschlag im Schnelltestnetz

Landrat Harig
Landrat Michael Harig
02.06.2021

Landrat Harig hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Bautzen eingeladen, um ihm das gut funktionierende System im Landkreis Bautzen vor Ort zu demonstrieren.

Mit der geplanten Kürzung der Vergütungspauschalen für die Corona-Schnelltestzentren befürchtet Landrat Michael Harig einen Kahlschlag im Schnelltestnetz. „Gerade im ländlichen Raum ist die Zahl der Tests in kleineren Kommunen nicht so hoch, der wirtschaftliche Betrieb daher bereits jetzt für viele Dienstleister schwierig“, so Harig. Bislang werden viele der kleineren Testzentren durch größere Testzentren des jeweiligen Anbieters querfinanziert. „Einige Testanbieter haben uns bereits signalisiert, bei einer Kürzung der Pauschalen die Arbeit einzustellen.“ Die an vielen Stellen geforderten Testnachweise könnten nicht mehr erbracht werden.

Die hohe Nachfrage nach Schnelltests in den Testzentren im Landkreis zeige, dass das System funktioniere und auf diesem Weg viele asymptomatische Infektionen festgestellt werden konnten. Die aktuelle Kritik an der Arbeit der Testzentren aufgrund von Betrugsfällen dürfte nicht zu politischem Aktionismus führen. Eine Kürzung der Test-Pauschalen würde jene Landkreise bestrafen, die sich mit Sorgfalt um Testzentren bemüht hätten. „Ich halte es für fatal, wenn aufgrund der mangelnden Kontrolle durch andere Gesundheitsämter nun das gesamte System faktisch in Frage gestellt wird – vor allem im ländlichen Raum.“ Landrat Harig hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nach Bautzen eingeladen, um ihm das gut funktionierende System im Landkreis Bautzen vor Ort zu demonstrieren.

Der Landkreis Bautzen hat derzeit rund 60 Dienstleister, Apotheken und medizinische Einrichtungen mit den Bürgertestungen beauftragt. Diese bieten in 107 Teststellen, Testzentren und über mobile Teams Schnelltests an. Alle Teststellen sind mit dem Landratsamt digital verbunden und liefern in Echtzeit die Zahl der durchgeführten Tests und die entsprechenden Ergebnisse an das Amt.

Mehr zum Thema Coronavirus

Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten