Bautzen, DER LANDKREIS

Informationen zu Leistungen für Ukrainer ab Juni 2022

Auf einem Dachfirst sitzt eine Friedenstaube, dahinter weht eine Ukraine-Flagge
Rechtskreiswechsel für Kriegsvertriebene: Anträge jetzt im Jobcenter stellen
02.06.2022

Rechtskreiswechsel für Kriegsvertriebene aus der Ukraine

Das Jobcenter - Ihr zuständiger Partner

Ab 1. Juni 2022 ist das Jobcenter für Fragen zu Mietverträgen und Anträge zum Leistungsbezug zuständig

Bei Einreise vor dem 31.05.2022

Ukrainer, die vor dem 31.05.2022 eingereist sind und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beantragt haben, müssen derzeit nichts tun. Die Daten werden vom Ausländeramt an das Jobcenter übermittelt. Bei Nachfragen wendet sich das Jobcenter direkt an die betroffenen Personen, etwa um noch fehlende Daten zu erheben.

Bei Personen über 65 Jahren oder bei Vorliegen einer Behinderung meldet sich das Sozialamt. Eine persönliche Vorsprache ist derzeit nicht notwendig. Auch muss kein neuer Antrag auf Leistungen gestellt werden, da dieser per Gesetz als gestellt gilt.

Bei Einreise nach dem 01.06.2022

Ukrainer, die nach dem 01.06.2022 einreisen, im Ausländeramt registriert wurden und hilfsbedürftig sind, stellen einen Antrag auf SGB-2-Leistungen. Der übliche Antrag auf Grundsicherung wurde auf die Erfordernisse der Ukrainer angepasst.

Der Antrag muss in jedem Fall ausgedruckt, unterschrieben und per Post an das Jobcenter gesendet werden. Für den Antrag kann dieses Online-Formular genutzt werden: 

Bitte besuchen Sie das Jobcenter in Bautzen, Hoyerswerda oder Kamenz

Das Jobcenter empfiehlt die direkte Vorsprache in den Dienststellen Kamenz, Hoyerswerda und Bautzen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf die ukrainischen Kunden vorbereitet und haben die entsprechenden Abläufe organisatorisch eingerichtet. Datenerfassung, Leistungsrechnung und Leistungsbescheid können damit schnell gleich vor Ort erledigt werden.

An  welchen Standort müssen Sie sich wenden?

Welcher Standort zuständig ist, richtet sich nach dem Wohnort der Ukrainer:

Das Jobcenter in Bautzen ist zuständig für die folgenden Wohnorte:
  • Bautzen
  • Bischofswerda
  • Burkau
  • Cunewalde
  • Demitz-Thumitz
  • Doberschau-Gaußig
  • Frankenthal
  • Göda
  • Großdubrau
  • Großhartau
  • Großpostwitz
  • Hochkirch
  • Königswartha
  • Kubschütz
  • Malschwitz
  • Neschwitz
  • Neukirch/Lausitz
  • Obergurig
  • Puschwitz
  • Radibor
  • Rammenau
  • Schirgiswalde-Kirschau
  • Schmölln-Putzkau
  • Sohland an der Spree
  • Steinigtwolmsdorf
  • Weißenberg
  • Wilthen
Das Jobcenter in Hoyerswerda ist zuständig für die folgenden Wohnorte:
  • Elsterheide
  • Hoyerswerda
  • Lauta
  • Lohsa
  • Spreetal
Das Jobcenter in Kamenz ist zuständig für die folgenden Wohnorte:
  • Arnsdorf
  • Bernsdorf
  • Crostwitz
  • Elstra
  • Großnaundorf
  • Großröhrsdorf
  • Haselbachtal
  • Kamenz
  • Königsbrück
  • Laußnitz
  • Lichtenberg
  • Nebelschütz
  • Neukirch
  • Ohorn
  • Oßling
  • Ottendorf-Okrilla
  • Panschwitz-Kuckau
  • Pulsnitz
  • Räckelwitz
  • Radeberg
  • Ralbitz-Rosenthal
  • Schwepnitz
  • Steina
  • Wachau
  • Wittichenau

Wo und wann sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jobcenters für Sie erreichbar?

Die Besucheradressen in Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz und die Öffnungszeiten finden Sie auf der Seite zur Dienstleistung "Grundsicherung für Arbeitsuchende.

Mehr zum Thema Ukraine-Hilfe

Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Ukraine-Hilfe finden Sie auf dieser Seite