Bautzen, DER LANDKREIS

Erstaufforstung in Arnsdorf: Umweltverträglichkeitsprüfung ist nicht erforderlich

29.07.2020

Erhebliche nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt sind nicht zu erwarten

Das Landratsamt Bautzen muss über einen Antrag auf Erstaufforstung in Arnsdorf entscheiden. Der Antrag bezieht sich auf einen Teil des Flurstückes 560, Gemarkung Arnsdorf mit einer Fläche von 7,3 Hektar.

Für dieses Vorhaben ist eine Vorprüfung nach dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich. Die Vorprüfung ergab, dass durch das Vorhaben der Erstaufforstung keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind.Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist daher nicht erforderlich.

Diese Feststellung des Landratsamtes Bautzen ist nicht selbständig anfechtbar.

Ihr Ansprechpartner im Landratsamt

Ihre Fragen beantworten Ihnen die Ansprechpartner zur Dienstleistung "Genehmigungen zur Erstaufforstung".