Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: Zehn Neuinfektionen, Lockerungen ab Mittwoch

Corona-Virus
Corona-Virus
07.06.2021

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Montag zehn Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden.

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Montag, 7. Juni 2021, zehn Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. Dabei handelt es sich in allen Fällen um Nachmeldungen der vergangenen sieben Tage.

Zehn weitere Patienten gelten als genesen. 361 Personen sind aktuell infiziert. 690 Infizierte und enge Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen derzeit 43 Corona-Patienten behandelt, 16 davon auf einer Intensivstation.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Meldung des RKI bei 36,0.

Lockerungen im Landkreis Bautzen ab Mittwoch

Da der RKI-Inzidenzwert im Landkreis Bautzen heute am fünften Werktag in Folge unter 50 liegt, treten ab Mittwoch, 9. Juni 2021, die folgenden Lockerungen in Kraft:

  • Kontaktbeschränkungen: Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind mit bis zu 10 Personen gestattet. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sowie Geimpfte und Genesene bleiben unberücksichtigt.

    Hinweis: Im gestrigen Bericht wurde eine Begrenzung auf zwei Hausstände erwähnt. Diese entfällt jedoch laut den Bestimmungen der Corona-Schutz-Verordnung.
     
  • Schulen und Kitas gehen ab Mittwoch in den Normalbetrieb über. Der Wechselunterricht in den weiterführenden Schulen wird beendet, alle Schülerinnen und Schüler dürfen wieder in die Schule. Wer sein Kind noch in der häuslichen Lernzeit lassen möchte, kann es schriftlich bei der Schule abmelden. Bestehende Abmeldungen gelten fort. Auch in Kindertageseinrichtungen ist wieder ein Regelbetrieb entsprechend der pädagogischen Konzepte möglich. Eine strikte Trennung der Gruppen, insbesondere im Außengelände und in den Früh- und Spätdiensten ist nicht mehr erforderlich.
     
  • Gastronomie: Die Öffnung von Gastronomiebetrieben im Innenbereich ist für Besucherinnen und Besucher mit Kontakterfassung zulässig. Sitzen in einem Gastronomiebetrieb Personen aus mehreren Hausständen an einem Tisch, müssen diese einen tagesaktuellen Test vorweisen.  Dies gilt nicht für Geimpfte und Genesene.
     
  • Beherbergung: Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind nach vorheriger Terminbuchung, mit Kontakterfassung und tagesaktuellem Test mit Ausnahme für Geimpfte und Genesene zu Beginn des Aufenthaltes zulässig.
     
  • Beerdigungen und Eheschließungen sind mit bis zu 50 Personen zulässig. Bei mehr als zehn Personen müssen alle Teilnehmenden einen tagesaktuellen Test nachweisen. Dies gilt nicht für Geimpfte und Genesene.
     
  • Geschäfte: In den Geschäften ändert sich nichts. Geschäfte, die laut Corona-Schutz-Verordnung nicht zur Grundversorgung zählen, können mit tagesaktuellem Testnachweis besucht werden.
     
  • Sport: Die Ausübung von Kontaktsport auf Innensportanlagen ist für Gruppen von bis zu 30 Personen unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests und mit Kontakterfassung zulässig. Anleitungspersonen müssen einen tagesaktuellen Test vorweisen. Sportveranstaltungen mit Publikum sind unter Vorlage eines tagesaktuellen Tests, mit Hygienekonzept und Kontakterfassung zulässig. Die Testpflicht gilt nicht für Geimpfte und Genesene.
     
  • Testpflichten: Generell gelten alle Testpflichten nicht für Geimpfte und Genesene. Voraussetzung ist, dass der vollständige Impfschutz vorliegt, das ist 14 Tage nach der letzten Impfung der Fall. Als genesen gelten Personen, die über einen entsprechenden Nachweis einer Corona-Erkrankung verfügen, der mindestens 28 Tage längstens jedoch 6 Monate alt ist. Das relevante Datum ist der Tag, an dem der entsprechende PCR-Test mit positivem Ergebnis durchgeführt wurde.

    Als Testnachweis für Schülerinnen und Schüler gilt auch ein Nachweis über die letzte Testung in der Schule, der in der Regel durch die Schulsekretariate ausgegeben wird. Kinder, die noch nicht in die Schule gehen, benötigen keinen Test.
     

Eine Übersicht über alle Regelungen stellt der Freistaat auf seiner Internetseite bereit:

Landratsamt öffnet wieder für Besucher

Aufgrund der Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner an den zurückliegenden fünf Werktagen öffnet das Landratsamt Bautzen ab Donnerstag, 10. Juni 2021, wieder regulär für den Besucherverkehr. Eine Voranmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Die Maskenpflicht gilt weiterhin.

Corona-Testzentrum in Pulsnitz nicht mehr im Schützenhaus

Das Corona-Testzentrum im Pulsnitzer Schützenhaus ist seit heute im Gebäude Kamenzer Straße 21 zu finden. Die Testzeiten wurden angepasst, es finden sonntags keine Tests mehr statt.

 

Corona-Testzentrum in der Körse-Therme wechselt Betreiber

Das Corona-Testzentrum in der Körse-Therme Kirschau wird ab sofort nicht mehr durch die Scarabaeus-Apotheke betrieben. Ab Dienstag testet hier das Team von ConSalus aus Kirschau. Geöffnet ist zunächst täglich von 08.00 bis 12.00 Uhr.

Weitere Bestätigungsstellen für Geimpfte

Das Landratsamt hat das Netz der Bestätigungsstellen für Geimpfte erweitert.

Auch in der Löwen-Apotheke Radeberg, der Arnoldis-Apotheke in Arnsdorf sowie in der Apotheke im Treff 8 in Hoyerswerda werden ab Mitte der Woche die amtlichen Bestätigungen je nach Leistungsfähigkeit der Einrichtungen für Geimpfte erstellt.

Weitere Bestätigungsstellen gibt es ab Mittwoch in den Corona-Testzentren Cunewalde, Großröhrsdorf, Königsbrück, Ottendorf-Okrilla und Weißenberg innerhalb der üblichen Öffnungszeiten.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurden in der Bestätigungsstelle Kamenz kurzfristig weitere Termine für den morgigen Dienstag, 8. Juni 2021, ab 8.30 Uhr freigegeben. Diese müssen unter online reserviert werden.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden derzeit in der Herz-Apotheke in Hoyerswerda keine Bestätigungen mehr ausgestellt.

Personen, die eine Bestätigung ihrer Corona-Genesung benötigen, müssen die Bestätigungsstellen nicht aufsuchen. Der Genesenen-Status kann bequem über das Internet beim Bautzener Gesundheitsamt abgefragt werden. Dazu muss ein Online-Formular ausgefüllt und per E-Mail an das Gesundheitsamt gesendet werden. Die Bestätigung wird dann per Post zugesendet. Eine Zusendung per Email ist ebenfalls möglich – benötigt aber einen unterschriebenen Antrag. Auf der Bestätigung ist ein QR-Code aufgedruckt, mit dem Sie Ihren Nachweis der Schnelltest.Click-App hinzufügen können. Das erleichtert den Nachweis in Geschäften, Restaurants, Freibädern sowie bei vielen Dienstleistungen. Für Menschen ohne Internetzugang ist eine telefonische Antragsannahme von Montag bis Donnerstag, 9.00 bis 10.00 Uhr, unter Telefon 03591 5251-53940 eingerichtet.

    Die durch das Landratsamt und die beauftragten Apotheken erstellten Bestätigungen können mit einem aufgedruckten QR-Code auch digital über die Schnelltest.Click-App auf das Smartphone geladen werden. Die App wurde im Vogtlandkreis auf Grundlage der Software entwickelt, die auch der Landkreis Bautzen zur Anbindung seiner Schnelltestzentren nutzt. Sie kann auch von Einrichtungen zum schnellen Prüfen von Impf- oder Genesungsnachweisen sowie Schnelltests genutzt werden.

      Für Einrichtungen: Hinweise zur Prüfung von Hygienekonzepten

      Das Gesundheitsamt Bautzen erreichen derzeit viele Anfragen zur Genehmigung von Hygienekonzepten.

      Einrichtungen, Betriebe und Angebote, die nach der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung öffnen dürfen, müssen eigenverantwortlich Hygienekonzepte erstellen und umsetzen. Die Konzepte müssen allerdings nicht durch das Gesundheitsamt genehmigt werden, es kann jedoch jederzeit eine Überprüfung des Hygienekonzeptes vor Ort durch Vollzugs- und Aufsichtsbehörden stattfinden.

      Das Gesundheitsamt steht zur Beratung und Prüfung von Hygienekonzepten derzeit ausschließlich in folgenden Bereichen zur Verfügung: Sport-, Massen- und Kulturveranstaltungen.

      Die Konzepte müssen dafür ausschließlich an hygienekonzepte@lra-bautzen.de gesendet werden. Die Bearbeitungsdauer beträgt derzeit rund 14 Tage.

      Mit der geplanten Neuauflage der Corona-Schutz-Verordnung ab 14. Juni 2021 werden absehbar weitere Veranstaltungsformate zugelassen, die ein Hygienekonzept voraussetzen. Eine Genehmigungspflicht besteht demnach unter anderem für Hygienekonzepte von Großveranstaltungen mit gleichzeitig über 1.000 Besuchern.

      Impfungen im Landkreis Bautzen

      Rund 90.000 Menschen im Landkreis Bautzen haben bereits eine erste Corona-Impfung erhalten. Mehr als 55.000 sind vollständig geimpft. Die Zahlen ergeben sich aus den Impfungen der Impfzentren sowie den Impfungen der Hausärzte, die die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen dem Landratsamt in regelmäßigen Abständen übermittelt.

      Impffortschritt im Landkreis Bautzen (nur Hausärzte)

      Erstimpfungen:  42.237
      Zweitimpfungen: 19.456

      Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen

      Impffortschritt im Landkreis Bautzen (nur Impfzentren)

      Erstimpfungen: 47.286
      Zweitimpfungen: 35.745

      Quelle: Freistaat Sachsen

      Gemeindestatistik

      Die regionale Verteilung der Corona-Infektionen können Sie in einer Google-Karte nachvollziehen.  Die Karte zeigt die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen je Stadt oder Gemeinde. Abweichungen zur aktuellen Tagesmeldung der Neuinfektionen und Gesamtzahl der Infizierten ergeben sich aus dem Erfassungsverzug der genauen Wohnortdaten der Patienten.

      • https://lkbz.de/coronakarte Die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Landkreis Bautzen sehen Sie auf der Google-Karte

      Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

      Mehr zum Thema Coronavirus

      Alle Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten