Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: Patientin verstirbt in Klinik, weitere Quarantänen in Grundschule Ralbitz

Corona-Virus
Corona-Virus
07.10.2020

Im Landkreis Bautzen ist ein weiterer Patient im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Die 69-Jährige befand sich in stationärer Behandlung.
Insgesamt befinden sich noch zwei Corona-Patienten in einer Klinik.

Am Humboldt-Gymnasium Radeberg laufen weitere Tests. Der gestern vermeldete Corona-Fall in einer zehnten Klasse hat sich indes nicht bestätigt. Die Neuinfektion war im familiären Umfeld eines infizierten Zwölftklässlers erfolgt und ist einer 4. Klasse in der Grundschule Ottendorf-Okrilla zuzuordnen. Hier werden bereits seit gestern Kontaktpersonen ermittelt und Testtermine vereinbart.

In der Grundschule Ralbitz mussten im Fall der infizierten Lehrerin weitere Maßnahmen getroffen werden. Da sich die Kontaktnachverfolgung schwierig gestaltet, werden drei weitere Klassen unter Quarantäne gestellt und getestet.

Keine weiteren Infektionen haben sich derzeit am BSZ Hoyerswerda und in der Kita Göda ergeben.

Das Gesundheitsamt testet heute die Kontaktpersonen des infizierten Schülers einer zehnten Klasse am Bautzener Schiller-Gymnasium sowie die Bewohner und Mitarbeiter des betroffenen Wohnbereiches eines Pflegeheims in Pulsnitz, in dem ein Bewohner positiv getestet wurde.

Mehr zum Thema Coronavirus

Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten