Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: 79 Neuinfektionen, Corona-Statistik

Coronavirus
18.01.2021

Im Landkreis Bautzen sind am Montag insgesamt 79 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden.

Im Landkreis Bautzen sind am Montag, 18. Januar 2021, insgesamt 79 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. Weitere 284 Patienten gelten als genesen. 1.093 Personen sind aktuell infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 298,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 2.855 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 188 Corona-Patienten behandelt, 37 davon auf einer Intensivstation.

Aktuell keine Impftermine

Aufgrund fehlenden Impfstoffs können voraussichtlich in dieser Woche keine neuen Impftermine mehr vergeben werden. Bereits gebuchte Termine sind davon nicht betroffen. Die Impfungen werden nicht durch das Landratsamt, sondern den Freistaat und das DRK organisiert. Bislang wurden rund 1.500 Personen im Landkreis geimpft. Derzeit beginnen bereits die Zweitimpfungen. Priorität haben aktuell weiterhin die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen.

Schnell-Tests für Grenzpendler und Grenzgänger

Die heute vom Gesundheitsamt Bautzen erstmals angebotenen Schnelltests für Grenzpendler und Grenzgänger sind nicht genutzt worden.

Corona-Statistik

Kinder im Kita- und Grundschulbereich sind gemessen an ihrem Anteil an der Bevölkerung im Landkreis Bautzen etwas weniger von Corona-Infektionen betroffen. Ihr Anteil an den aktuellen Corona-Infektionen und allen Corona-Infektionen seit Pandemie-Beginn liegt 3 bis 4 Prozent unter ihrem Anteil an der Bevölkerung.

Bei Kindern zwischen 10 und 15 Jahren liegt der Anteil ebenfalls in der Größenordnung darunter – jedoch nur bezogen auf die aktuellen Infektionen. Betrachtet man den Zeitraum der Pandemie insgesamt, so entspricht ihr Anteil in etwa dem an der Bevölkerung – ebenso in der Altersgruppe der 16- bis 20-Jährigen sowie bei Erwachsenen zwischen 30 und 40.

Menschen in den 50er Jahren – in absoluten Zahlen die am meisten betroffene Gruppe - sind derzeit mit etwa 2 Prozent unterrepräsentiert (aktuelle Infektionen), mit Blick auf die gesamte Pandemiedauer jedoch etwa 4 Prozent stärker betroffen als ihr Anteil an der Bevölkerung.

Der Anteil von Menschen zwischen 40 und 50 an den Corona-Infektionen entsprach in der ersten Welle ihrem Anteil an der Bevölkerung. In der zweiten Welle ist diese Bevölkerungsgruppe mit 2 Prozent leicht überrepräsentiert. Mit 2 Prozent leicht unterrepräsentiert ist die Gruppe der 60- bis 75-Jährigen – dies gilt für die aktuellen Infektionen wie auch für die gesamte Pandemiedauer.

Derzeit besonders betroffen sind Menschen über 75 Jahren: Ihr Anteil an den aktuellen Infektionen liegt elf Prozent über ihrem Anteil an der Bevölkerung. Dieser Momentaufnahme steht eine über die gesamte Pandemiedauer festgestellte Überrepräsentation von 4 Prozent.

Gemeindestatistik

Die regionale Verteilung der Corona-Infektionen können Sie in einer Google-Karte nachvollziehen.  Die Karte zeigt die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen je Stadt oder Gemeinde. Abweichungen zur aktuellen Tagesmeldung der Neuinfektionen und Gesamtzahl der Infizierten ergeben sich aus dem Erfassungsverzug der genauen Wohnortdaten der Patienten.

  • https://lkbz.de/coronakarte Die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Landkreis Bautzen sehen Sie auf der Google-Karte

Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

Mehr zum Thema Coronavirus

Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten