Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: 295 Neuinfektionen, drei Todesfälle

Corona-Virus
Corona-Virus
15.12.2020

Im Landkreis Bautzen sind am Dienstag insgesamt 295 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden.

Im Landkreis Bautzen sind am Dienstag, 15. Dezember 2020 insgesamt 295 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. Drei Patienten im Alter zwischen 82 und 89 Jahren sind verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Beginn der Pandemie auf 150. Weitere 241 Patienten gelten als genesen. 2.880 Personen sind aktuell infiziert.

Stärker betroffen sind Pflegeheime in Spreetal, Bautzen, Ohorn, Bischofswerda und Kamenz, in denen seit dem Wochenende insgesamt 133 Infektionen festgestellt wurden. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.
Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 661,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 5.866 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 223 Corona-Patienten behandelt, 37 davon auf einer Intensivstation. Es stehen damit heute im Landkreis Bautzen nahezu keine Betten für Corona-Patienten mehr zur Verfügung.

Bei einem Test von engen Kontaktpersonen in der Asylbewerberunterkunft in Kamenz mittels Schnelltests durch das Gesundheitsamt sind keine weiteren Corona-Infektionen festgestellt worden. In der Unterkunft sind rund 300 Asylsuchenden untergebracht. Bislang war bei fünf Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Deshalb wurde der Test in der Einrichtung vorgenommen.

Im Fall eines am Universitätsklinikum Dresden verstorbenen Intensivmediziners hat Landrat Michael Harig sein Beileid zum Ausdruck gebracht: „In der Klinik werden derzeit auch zahlreiche Patienten aus dem Landkreis Bautzen behandelt, da die Kapazitäten unserer Kliniken erschöpft sind. Ärzte und Pfleger leisten derzeit in einer dramatischen Situation Unvorstellbares und gehen dabei für uns über ihre physischen und psychischen Grenzen hinaus – auch zu Lasten ihrer eigenen Gesundheit. Mein tiefes Mitgefühl gilt daher seinen Angehörigen, insbesondere seiner Frau und den beiden Kindern.“ Wer die Familie in dieser tragischen Situation unterstützen möchte, kann dies gern hier tun:

Allgemeinverfügung/Corona-Schutz-Verordnung

Die Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen wurde aufgrund der Bund-Länder-Beschlüsse vom 3. Advent überarbeitet und gilt in der neuen Fassung ab morgen (Mittwoch, 16.12.2020). Das bedeutet: Auch in Sachsen schließen Friseurgeschäfte. Geändert wurden die Kontaktbeschränkungen über die Weihnachtsfeiertage: Statt 10 Personen wie bisher geplant darf sich vom 24. bis 26. Dezember ein Hausstand mit vier weiteren Personen zuzüglich Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres aus dem engsten Familien- und Freundeskreis treffen.

Weitere Regelungen: Der Großhandel, beschränkt auf Gewerbetreibende, darf öffnen. Das bundesweite Verkaufsverbot von Pyrotechnik vor Silvester regelt der Bund. Für Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime o.ä. sowie ambulante Pflegedienste wird eine regelmäßige Testung für die Beschäftigten, möglichst zweimal wöchentlich, angeordnet.

Und: Beschäftigte von Bestattungsunternehmen haben nun Anspruch auf Notbetreuung.

Gemeindestatistik

Die regionale Verteilung der Corona-Infektionen können Sie in einer Google-Karte nachvollziehen.  Die Karte zeigt die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen je Stadt oder Gemeinde. Abweichungen zur aktuellen Tagesmeldung der Neuinfektionen und Gesamtzahl der Infizierten ergeben sich aus dem Erfassungsverzug der genauen Wohnortdaten der Patienten.

  • https://lkbz.de/coronakarte Die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Landkreis Bautzen sehen Sie auf der Google-Karte

Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

Mehr zum Thema Coronavirus

Alle Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten