Bautzen, DER LANDKREIS

Corona-Pandemie im Landkreis Bautzen: 21 Neuinfektionen, 13 Todesfälle, neue Corona-Verordnung

Corona-Virus
Corona-Virus
26.01.2021

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Dienstag insgesamt 21 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden.

Im Landkreis Bautzen sind bis zum Dienstag, 26. Januar 2021, insgesamt 21 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden.

13 Patienten im Alter von 68 bis 87 Jahren sind verstorben. Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion seit Pandemiebeginn erhöht sich damit auf 464.

Weitere 171 Patienten gelten als genesen. 804 Personen sind aktuell infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 239,66 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 1.873 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne. 

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 182 Corona-Patienten behandelt, 32 davon auf einer Intensivstation. 

Hinweis zur Inzidenzberechnung:

Der vom Landratsamt vermeldete Inzidenzwert weicht aktuell von dem Wert des Sächsischen Sozialministeriums für den Landkreis ab. Hintergrund ist eine Umstellung im Gesundheitsamt am vergangenen Wochenende. Am Sonntag wurden deshalb durch das Landratsamt zwar positive Fälle erfasst jedoch nicht an den Freistaat gemeldet. Die Meldung des Freistaates geht daher von 0 Neuinfektionen am Sonntag aus und rechnet diesen Nullwert in die Inzidenz mit ein. Die Meldung des Landratsamtes umfasst jedoch alle von Dienstag, 19.01.2021 bis gestern Abend tatsächlich gemeldeten Corona-Fälle und zeichnet folglich das realistischere Bild der Infektionslage. Die Abweichung wird durch die 7-Tage-Betrachtung folglich Anfang der kommenden Woche abgestellt sein.

Ab 8. Februar öffnen Berufsschulen für Abschlussklassen

Nach den Winterferien ab dem 8. Februar können nun auch die Schüler der Abschlussklassen und Abschlussjahrgänge an Berufsschulen, Berufsfachschulen und Fachschulen wieder in den Präsenzunterricht. Aus Infektionsschutzgründen findet der Unterricht in geteilten Klassen statt, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Neue Corona-Regeln ab Donnerstag

Der Freistaat passt seine Corona-Schutz-Verordnung an die Bund-Länder-Beschlüsse an. Die neue Verordnung gilt vom 28. Januar bis Ablauf des 14. Februar. Die bisher geltenden Regelungen werden verlängert. Folgende Neuerungen wurden beschlossen:

Arbeitgeber müssen in Fällen von Büroarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten den Beschäftigten anbieten, diese Tätigkeiten von zu Hause aus auszuführen, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen.

Hygienekonzepte von Kirchen und Religionsgemeinschaften müssen an die besondere Infektionslage angepasst werden. 

In Bus und Bahn, vor und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie in Gesundheitseinrichtungen (z.B. Arztpraxen) und in Kirchen und bei der Religionsausübung müssen künftig mindestens medizinische Mund-Nasen-Schutze getragen werden. Für ambulante Pflegedienste, in Tagespflegeeinrichtungen, in Pflegeeinrichtungen, in Justizvollzugsanstalten (nur Besucher) und in Flüchtlingsunterkünften (Personal und Besucher) werden Masken mit den Standards FFP2 bzw. KN95/N95 vorgeschrieben.

Beschäftigte müssen in Arbeits- und Betriebsstätten mindestens medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn eine Mindestfläche von 10 qm für jede im Raum befindliche Person unterschritten wird, der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann oder bei den ausgeführten Tätigkeiten mit Gefährdung durch erhöhten Aerosolaustausch zu rechnen ist. 

In Alten-und Pflegeheimen muss sich das Personal an Ende der ersten Februarwoche drei Mal pro Woche auf das Coronavirus testen lassen.

Landkreise und Kreisfreie Städte können die Ausgangssperre von 22 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages aufheben, wenn die Inzidenz von 100 an fünf Tagen dauernd unterschritten wird.

Gemeindestatistik

Die regionale Verteilung der Corona-Infektionen können Sie in einer Google-Karte nachvollziehen.  Die Karte zeigt die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen je Stadt oder Gemeinde. Abweichungen zur aktuellen Tagesmeldung der Neuinfektionen und Gesamtzahl der Infizierten ergeben sich aus dem Erfassungsverzug der genauen Wohnortdaten der Patienten.

  • https://lkbz.de/coronakarte Die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Landkreis Bautzen sehen Sie auf der Google-Karte

Newsletter Corona-Bericht Landkreis Bautzen kostenfrei abonnieren

Mehr zum Thema Coronavirus

Weitere Informationen des Landkreises Bautzen zum Thema Coronavirus finden Sie auf diesen Seiten