1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite
Sie sind hier:  Bürgerservice  ::  Landratsamt  ::  Bauaufsichtsamt  ::  Immissionsschutz

Immissionsschutz - Škit před imisijemi

18.06.2019

Genehmigung zur Änderung der Anlage für die Produktions- und Umweltservice GmbH in Lauta erteilt.

Erweiterung der Anlage zur physikalischen Behandlung von Eisenhydroxidschlämmen

Die P.U.S. Produktions- und Umweltservice GmbH am Standort Lauta beantragte am 22.01.2019 die immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Erweiterung der Lagerflächen sowie der Lagerkapazitäten. 

Am 06.05.2019 genehmigte das Landratsamt Bautzen als Untere Immissionsschutzbehörde die Erweiterung.  

Umfang der Genehmigung

  • Erweiterung der Fläche für das Freilager um 1.665 m2
  • Erhöhung der maximalen Lagerkapazitäten des Freilagers um 6.700 Tonnen
  • Erhöhung der Gesamtlagerkapazität für Eingangsstoffe auf 14.400 Tonnen

Die P.U.S. GmbH beantragte ebenfalls auf die Beteiligung der Öffentlichkeit im Verfahren zu verzichten. Dem Antrag konnte entsprochen werden, da die Voraussetzungen für den Verzicht auf die Beteiligung der Öffentlichkeit im Genehmigungsverfahren vorlagen. Durch den Verzicht auf die Öffentlichkeitsbeteiligung war vorliegend ein vereinfachtes Verfahren nach § 19 BImSchG durchzuführen.

Diese Entscheidung wird wie folgt begründet:

  • Die beantragten Änderungen beziehen sich ausschließlich auf die bauliche Erweiterung des bereits vorhandenen Freilagers und die damit verbundene Erhöhung der maximalen Lagerkapazität des Freilagers.
  • Mit der baulichen Erweiterung des Freilagers und der Erhöhung der Lagerkapazität sind gemäß Antragsunterlagen keine Veränderungen des Betriebsregimes der Trocknungsanlage oder der Freilagerfläche verbunden.
  • Erhebliche Auswirkungen durch Luftschadstoffemissionen auf in § 1 BImSchG genannte Schutzgüter sowie eine Erhöhung der Geräuschimmissionsbelastung im Einwirkungsbereich der Anlage sind damit nicht zu erwarten.
  • Die beantragte Anlagenänderung ist abfallrechtlich und hinsichtlich des Umgangs mit Wasser gefährdenden Stoffen nicht relevant.

Im Zusammenhang mit der flächenmäßigen Erweiterung des Freilagers und der damit verbundenen Erhöhung der Lagerkapazität sind keine erheblich nachteiligen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt zu besorgen.

Rechtsgrundlage dieser öffentlichen Bekanntmachung:

  • Bundes-Immissionsschutzgesetz § 10 Absatz 8 a

Umweltinformationen

Umweltüberwachung im Landkreis Bautzen

Umweltinformationen des Freistaates Sachsen

Energie und Klimaschutz im Landkreis Bautzen

Der European Energy Award

Der Landkreis Bautzen wurde 2016 erstmals zertifiziert und mit dem European Energy Award ausgezeichnet.

Die Abbildung zeigt das Logo des EEA

Logo der Eneregieagentur: Klicken Sie, um zur Seite der Agentur zu kommen

Das Umweltportal des Freistaates Sachsen

Klicken Sie hier, um zum Umweltportal zu kommen.