1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite
Sie sind hier:  Bürgerservice  ::  Landratsamt  ::  Umwelt- und Forstamt

Umwelt- und Forstamt

05.08.2019

Neue Zuständigkeit bei der Begutachtung von Nutztierrissen im Wolfsmanagement

Fachbehörde des Freistaates Sachsen übernimmt Aufgabe vom Landratsamt Bautzen.

Mit Wirkung vom 1. August 2019 übernimmt die Fachstelle Wolf des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie die Rissbegutachtung in Sachsen. Bisher oblag diese Aufgabe den Landratsämtern und Kreisfreien Städten.

Über eine 24-Stunden-Rufbereitschaft ist gewährleistet, dass Meldungen zu mutmaßlichen Rissen an Nutztieren sowie zu toten, verletzten und auffälligen Wölfen rund um die Uhr von einer zentralen Stelle für ganz Sachsen entgegengenommen werden können.

Mit Inkrafttreten der Sächsischen Wolfsmanagementverordnung wurde das Sächsische Wolfsmanagement neu strukturiert und weitere Aufgaben auf das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie übertragen. Zum 1. Juni 2019 hat die Fachstelle Wolf dort ihre Arbeit aufgenommen.
Die Fachstelle bündelt und koordiniert alle Aufgaben des Sächsischen Wolfsmanagements zu Fragen des Managementplans, des Wolfsmonitorings, der Nutztierhalterberatung, der Nutztierrissbegutachtung und der Öffentlichkeitsarbeit im Freistaat.

 

Fachstelle Wolf

Meldung von Rissen, gefahrgeneigten Situationen, toten und verletzten Wölfen: 24h Bereitschaft

Telefon: 0800 5550666
E-Mail: fachstellewolf.lfulg@smul.sachsen.de
Homepage: www.wolf.sachsen.de
 

Weitere Informationen zum Thema "Wolf in Sachsen" finden Sie auf der Seite der Fachstelle Wolf beim Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie