1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Gleichstellungsbeauftragte - Społnomócnjeny za runostajenje

09.06.2017

Das Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration informiert: 27. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen

Ländliche Regionen sollen für Frauen auch weiterhin ein Raum mit Perspektiven sein

In Weimar sind gestern und heute die Gleichstellungs-
und Frauenministerinnen und -minister sowie -senatorinnen und -senatoren der
Bundesländer zu ihrer jährlichen Konferenz zusammengekommen, um die Grundlinien
für eine einheitliche Gleichstellungs- und Frauenpolitik der Bundesländer
festzulegen.

Die Sächsische Gleichstellungsministerin Petra Köpping legte einen
Beschlussvorschlag zur Stärkung der Lebens- und Erwerbssituation von Frauen im
ländlichen Raum durch Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen vor, der heute
einstimmig von der Konferenz angenommen wurde.

„Frauen im ländlichen Raum sind eine wichtige Zielgruppe moderner
Gleichstellungspolitik. Sie sind ein ganz entscheidender Faktor dafür, dass die
großen Herausforderungen des demographischen Wandels bewältigt werden können und
die Attraktivität des ländlichen Raumes langfristig gesteigert wird“, so
Gleichstellungsministerin Köpping.

„Ziel des heutigen Beschlussvorschlags ist es,
die Lebens- und Erwerbssituation von Frauen im ländlichen Raum, z.B. durch
professionelle Gründungsberatung und adäquate Förderung zu verbessern und damit
die Durchsetzung der Chancengleichheit von Frau und Mann zu unterstützen.“

Auf der zweitägigen Konferenz steht eine Vielzahl gleichstellungsrelevanter Themen
zur Debatte. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Arbeitsmarkt und dem Erwerbsleben
von Frauen: Neben der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des
Arbeitsmarktes 4.0 steht der Aspekt Selbstständigkeit von Frauen im Fokus.

Im gestrigen Kamingespräch haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der
Konferenz auf Initiative der sächsischen Gleichstellungsministerin zudem
verständigt, dass es im Herbst eine Sonderkonferenz zum Thema Ungerechtigkeiten in
der Nachwendezeit geben wird.

Frauenschutzhaus Bautzen

Genderkalender

Sachsenweiter Kalender mit Veranstaltungen zum Thema Geschlechtergerechtigkeit 

Klischeefreie Berufswahl

Das Portal der Bundesinitiative für Berufsbildung: