1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Wald, Natur, Abfallwirtschaft

04.05.2018

Waldsperrung vom 29.06.2017 aufgehoben

Sturmholz ist weitestgehend aufgearbeitet, Vorsicht dennoch weiterhin nötig

Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Waldsperrung vom 29.06.2017

Am 29.06.2017 sperrte das Landratsamt Bautzen Waldflächen in den Gebieten um Königsbrück, Pulsnitz, Laußnitz, Haselbachtal und Großnaundorf. Diese Sperrung wird mit Wirkung vom 05.05.2018 aufgehoben.

Schäden durch Gewitterstürme sind weitestgehend aufgearbeitet

Die Gewitterstürme im Juni 2017 und im Januar 2018 verursachten erhebliche Windwürfe und -brüche in den Wäldern. Es bestand die Gefahr von Baumstürzen und Nachbrüchen. In den letzten Monaten wurde das Sturmholz aufgearbeitet und die unmittelbaren Gefahren somit abgewandt. Die Sperrung der Waldflächen von amtswegen ist deshalb nicht mehr erforderlich.

Beachten Sie als Waldbesucher dennoch 

  • dass das Betreten des Waldes stets auf eigene Gefahr erfolgt
  • dass Gefährdungen nicht auszuschließen sind, auch wenn das Sturmholz aufgearbeitet ist
  • dass Sie Waldflächen und -wege, auf denen Holz geschlagen oder aufgearbeitet wird, nicht betreten dürfen
  • dass Waldbesitzer ihre Waldflächen auch weiterhin sperren können, wenn dort noch Sturmholz aufbereitet werden muss

Meiden Sie deshalb zu Ihrer eigenen Sicherheit Windwurf- und Bruchflächen.

Borkenkäfermonitoring im Landkreis Bautzen

Klicken Sie hier, um zu den Ergebnissen des  Borkenkäfermonitorings im Landkreis zu gelangen. (Foto: Thomas Sobczyk)