1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite
Sie sind hier:  Bürgerservice  ::  Landratsamt  ::  Jugendamt

Jugendamt - Młodźinski zarjad

27.09.2017

Landkreis schließt Inobhutnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Döberkitz

Das Wohnheim im Hauptgebäude in Döberkitz ist von der Schließung nicht betroffen

Die Inobhutnahmestelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Döberkitz wird Ende September geschlossen. Seit mehreren Wochen erfolgen über das bundesweite Verteilungssystem kaum noch Zuweisungen, so dass eine wirtschaftliche Weiterbetreibung nicht mehr möglich.

Das Wohnheim im Hauptgebäude in Döberkitz ist von der Schließung nicht betroffen und bleibt bestehen. Dort werden zurzeit 21 Kinder und Jugendliche betreut.

Im November 2015 wurden dem Landkreis Bautzen erstmals Jugendliche zugewiesen, welche ohne Familie in Deutschland angekommen waren. Aufgrund der hohen Zahlen, musste damals eine gesonderte zusätzliche Inobhutnahmeeinrichtung für diese Kinder und Jugendlichen geschaffen werden. Diese entstand in Döberkitz.

Mit der jetzigen Schließung des Flachbaus in Döberkitz bleiben noch zwei weitere Inobhutnahmestellen im Landkreis Bautzen übrig. Diese befinden sich in Bautzen und Hoyerswerda.

Sollten künftig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge dem Landkreis zugewiesen werden, werden sie zunächst in einer dieser beiden Aufnahmestellen untergebracht. ist.

Derzeit sind 150 Jugendliche im überwiegenden Alter von 15 bis 17 Jahren in mehreren verschiedenen Wohnheimen im gesamten Landkreis untergebracht. Sie besuchen vor allem die Vorbereitungsklassen an den Beruflichen Schulzentren. Einige konnten ihren Bildungsweg auch schon fortsetzen.

Sieben Jugendliche leben in Gastfamilien, welche vergleichbar mit einer Pflegefamilie sind. Fast alle Kinder und Jugendlichen sind in ihrem Umfeld gut integriert, sie sind zum Beispiel Mitglieder in Sportvereinen und nehmen auch an anderen Freizeitaktivitäten teil.

Seit Beginn der Zuweisungen im Jahr 2015 hat das Jugendamt des Landkreises Bautzen mehr als 350 Jungen und Mädchen bis zum Erreichen der Volljährigkeit betreut. Nachdem in der ersten Zeit fast alle Jugendlichen aus Syrien und Afghanistan kamen, handelt es sich mittlerweile fast ausschließlich um afrikanische Herkunftsländer, wie Somalia, Eritrea, Guinea oder Gambia.

Amt 24 - Lebenslage Pflegekinder, Pflegeeltern

Amt 24 informiert Sie über alles zum Thema Pflegekinder, Pflegeeltern

Amt 24 - Lebenslage Adoption

Amt 24 informiert Sie über alles zum Thema Adoption

Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit e.V.

Freiwilligendienst