1. Hauptnavigation
  2. Navigation des Hauptbereiches
  3. Inhalt der Seite

Projektteam Breitbandausbau

12.11.2018

Breitbandausbau im Landkreis Bautzen gestartet

Das Foto zeigt vier Personen vor dem Bischof-Benno-Haus in Schmochtitz mit diversen Kabel-Modellen

von links nach rechts: Ministerpräsident Kretschmer, Vorstandsvorsitzender Höttges, Landrat Harig, Staatssekretär Bilger. (Foto:Landratsamt)

Kostenfreier Glasfaseranschluss für Grundstückseigentümer möglich

Die Arbeiten zum Breitbandausbau haben begonnnen. Am 12.November 2018 gab der Landkreis Bautzen in Schmochtitz den Startschuss dafür. Landrat Michael Harig, Ministerpräsident Michael Kretschmer und Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG verbanden im Hof des Bischof-Benno-Hauses die ersten Glasfaserkabel.

Für die Bundesregierung nahm Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, am Ausbaustart teil.

In den neun Ausbaugebieten des Landkreises werden bis Ende 2020 auf einer Gesamtlänge von 1.600 Kilometer Tiefbauarbeiten durchgeführt und rund 5.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt.

Förderung durch Bund und Land

Die Kosten belaufen sich auf 105 Millionen Euro. Die Bundesregierung fördert das Breitbandprojekt mit 69 Millionen Euro. Der Freistaat steuert 25 Millionen Euro bei und wird zusätzlich den Eigenanteil des Landkreises Bautzen in Höhe von 10,5 Millionen Euro ausgleichen.

Landkreis als Vorreiter im Freistaat

Die Digitalisierung bestimmt zunehmend alle Lebensbereiche und die Verfügbarkeit von schnellem Internet wird immer mehr zu einem entscheidenden Standortfaktor", sagte Landrat Michael Harig. „Es ist daher ein großer Tag für einen großen Landkreis".

Harig betonte, dass der Landkreis Bautzen beim Breitbandausbau als einer der Vorreiter im Freistaat Sachsen mit dem aktuellen Projekt bereits die zweite Breitbandoffensive umsetze. Damit würden 60.000 Haushalte, 8.800 Unternehmen sowie 117 Schulen und Bildungseinrichtungen künftig über einen Breitbandanschluss mit Datenübertragungsraten von mindestens 100 Mbit/sek verfügen.

„Das schnelle Internet macht den Landkreis Bautzen noch lebenswerter. Deshalb fördert nicht nur der Bund, sondern auch das Land mit mehr als 24 Millionen Euro diesen Ausbau. Wir wollen unser Sachsen als Land zum Leben gestalten", so Ministerpräsident Kretschmer.

Für Telekom-Chef Höttges zeige das Breitband-Projekt des Landkreises Bautzen, dass ländlicher Raum und schnelles Internet kein Widerspruch seien. „In weniger als einem Jahr werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Bautzen mit Geschwindigkeiten von 1 Gigabit ins Internet gehen können. Damit ist dieser Landkreis einer der ersten an der Weltspitze im Bereich der digitalen Infrastruktur", so Höttges.

Kostenfreier Glasfaseranschluss für Grundstücksbesitzer

Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Bautzen bietet sich die einmalige Chance, für ihr Grundstück einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu erhalten und ihr Eigentum damit aufzuwerten. Der Landkreis Bautzen empfiehlt daher allen Grundstückseigentümern in den Ausbaugebieten, ihre Immobilie mit moderner Breitbandinfrastruktur anbinden zu lassen und die entsprechenden Gestattungsverträge zu unterzeichnen.

Informationen zum Stand des Breitbandausbaues erhalten Sie auf dieser Seite

Breitbandausbau

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf diesen Seiten:

Förderpartner des Projektes Breitbandausbau

Der Breitbandausbau wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur  aus dem Bundesförderprogramm Breitband  und durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Die Abbildung zeigt das Logo des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Klicken Sie auf das Bild, um zur Seite des Ministeriums zu kommen.

Die Abbildung zeigt das Logo des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Klicken Sie auf das Bild, um zur Seite des Ministeriums zu kommen.